Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hochschule für Polizei Baden-Württemberg

27.07.2018 – 14:19

Hochschule für Polizei Baden-Württemberg

POL-HfPolBW: Zwei Personalveränderungen in der Leitung der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg

POL-HfPolBW: Zwei Personalveränderungen in der Leitung der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg
  • Bild-Infos
  • Download

Villingen-Schwenningen (ots)

In der Leitung der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg am Standort Villingen-Schwenningen gab es aktuell Personalveränderungen. Der Präsidialstab der Hochschule und die Fakultät Einsatz- und Führungswissenschaften stehen unter neuer Leitung. Martin Schatz, Präsident der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg, beglückwünschte Polizeidirektor Konrad Bold und Kriminaldirektorin Andrea Merkle zu ihren neuen Aufgaben sowie Kriminaldirektor Jochen Schröder, der in seinem bisherigen Amt als Dekan und somit Leiter der Fakultät Kriminalwissenschaften bestätigt worden ist.

Polizeidirektor Konrad Bold ist seit Mitte Juli der neue Stabsleiter. Der 56-Jährige kommt aus Reutlingen und begann seine Polizeilaufbahn im Frühjahr 1979 bei der Bereitschaftspolizei in Biberach an der Riß. Die Bereitschaftspolizei war auch nach seiner Ausbildung und dem Studium für den gehobenen Polizeivollzugsdienst seine Dienststelle, u.a. als Fachlehrer in Göppingen und später in der Stauferstadt als Referatsleiter Öffentlichkeitsarbeit. Nach seinem Aufstieg in den höheren Dienst der Polizei Baden-Württemberg leitete er das Polizeirevier in Tübingen und danach 15 Jahre lang das Referat Öffentlichkeitsarbeit der Polizei im Innenministerium des Landes. Mit Beginn der Polizeireform im Jahr 2014 wechselte Polizeidirektor Bold nach Tübingen, wo er bis zur Bestellung zum Leiter Präsidialstab bei der Hochschule für Polizei in Villingen-Schwenningen die Verkehrspolizeidirektion geleitet hat.

Anfang Juli wurde Kriminaldirektorin Andrea Merkle zur Dekanin und neuen Leiterin der Fakultät Einsatz- und Führungswissenschaften der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg ernannt. Die 55-Jährige kommt aus Horb und begann im Herbst 1982 beim Bundeskriminalamt ihre Ausbildung zur Kriminalkommissarin. 1986 wechselte zur Landespolizei Baden-Württemberg, wobei ihre ersten Stationen das Landeskriminalamt und das Landespolizeipräsidium im Innenministerium waren. Nach ihrem Aufstieg in den höheren Polizeivollzugsdienst kehrte sie zunächst zum Innenministerium zurück, ehe sie 1997 nach Villingen-Schwenningen wechselte, wo sie an der Hochschule zunächst als Dozentin im Fach Einsatzwissenschaften lehrte und ab 2008 zur Fachgruppenleiterin bestellt wurde. Im Jahr 2010 wurde Kriminaldirektorin Merkle zusätzlich die Aufgabe der Prodekanin in der Fakultät I übertragen.

Rückfragen bitte an:
Reiner Herrmann
Hochschule für Polizei Baden-Württemberg
Telefon: 07720 309-231
E-Mail: villingen-schwenningen.hfpol.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Hochschule für Polizei Baden-Württemberg, übermittelt durch news aktuell