Polizeipräsidium Einsatz

POL-Einsatz: Tauchunfall - 88662 Überlingen, Ortsteil Goldbach, Bodensee, Überlinger See

Göppingen (ots) -

   -88662 Überlingen, Höhe Ortsteil Goldbach, Bodensee-Überlinger See 

Drei Männer tauchten zunächst gemeinsam am späten Donnerstagabend im Überlinger See. Während der Auftauchphase trennte sich ein Taucher von der Gruppe. Kurz danach wurde einer der beiden verbliebenen Sporttaucher in ca. 11 m Wassertiefe ohnmächtig. Der andere 46-jährige Taucher bemerkte dies, konnte den bewusstlosen 44-Jährigen umklammern und mit ihm zusammen einen Notaufstieg an die Wasseroberfläche durchführen. Danach schleppte er ihn an das ca. 40 m entfernte Ufer. Passanten am Ufer hatten die Hilferufe des 46-jährigen Sporttauchers gehört und sofort Rettungskräfte alarmiert. Noch bevor die Rettungskräfte eintrafen, hatte der 44-Jährige das Bewusstsein wiedererlangt. Der 44-Jährige wurde danach in ein Überlinger Krankenhaus eingeliefert. Nach bisherigen Erkenntnissen besteht keine Lebensgefahr.

Die Wasserschutzpolizei Überlingen hat die Ermittlungen zur Ursache des Tauchunfalls aufgenommen. Nach ersten Feststellungen könnte eine Fehlbedienung des Kreislauftauchgerätes während der Auftauchphase zu einem Sauerstoffmangel bei dem 44-Jährigen geführt haben.

Neben der Wasserschutzpolizei Überlingen waren die Feuerwehr Überlingen sowie die DLRG Bodenseekreis mit Booten in den Rettungseinsatz miteingebunden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Einsatz
Telefon: 07161 616-3333
E-Mail: goeppingen.ppeinsatz@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Einsatz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Einsatz

Das könnte Sie auch interessieren: