Landeskriminalamt Baden-Württemberg

LKA-BW: Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Stuttgart und Landeskriminalamt Baden-Württemberg (LKA) 3. Meldung:

Stuttgart (ots) - Internationale Polizeiaktion wegen Verdachts des Menschenhandels: Vier Großbordelle durchsucht, fünf Verdächtige in Haft

Unter der Leitung des LKA durchsuchten am Sonntagabend Einsatzkräfte zeitgleich vier Großbordelle, fünf Geschäftsräume, 28 Wohnungen und 14 Fahrzeuge in sechs Bundesländern sowie in Österreich, Bosnien und in Rumänien. Die Durchsuchungen und Festnahmen erfolgten im Zuge eines Ermittlungsverfahrens der Staatsanwaltschaft Stuttgart, Abteilung Organisierte Kriminalität, wegen des Verdachts des Menschenhandels zum Zwecke der sexuellen Ausbeutung, Zuhälterei und gewerbsmäßigen Betrugs. Bei der Polizeiaktion wurden drei Männer im Alter von 21, 48 und 49 Jahren und zwei Frauen im Alter von 25 und 26 Jahren festgenommen. Nach der heutigen Vorführung vor dem zuständigen Haftrichter, wurden die Haftbefehle in Vollzug gesetzt und alle fünf Personen in Justizvollzugsanstalten verbracht.

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Stuttgart
Pressestelle
Frau Krauth
Tel. 0711 921 4400

Landeskriminalamt Baden-Württemberg
Pressestelle
Telefon: 0711 5401-2012
E-Mail: pressestelle-lka@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Landeskriminalamt Baden-Württemberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landeskriminalamt Baden-Württemberg

Das könnte Sie auch interessieren: