Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landeskriminalamt Baden-Württemberg

01.11.2014 – 13:40

Landeskriminalamt Baden-Württemberg

LKA-BW: Mutmaßliches Führungsmitglied der spanischen Terrororganisation ETA in Mannheim festgenommen

Stuttgart (ots)

Am Mittag des 31. Oktober 2014 nahmen Einsatzkräfte des hessischen Landeskriminalamtes in Mannheim einen mit europäischem Haftbefehl gesuchten 51-jährigen Spanier fest. Der Festgenommene wird von den französischen Strafverfolgungsbehörden wegen Verdachts der Mitgliedschaft in der terroristischen Vereinigung ETA sowie der Vorbereitung eines terroristischen Anschlages seit 2013 mit Haftbefehl gesucht.

Bei seiner Festnahme führte der Mann verschiedene Dokumente, darunter ein gefälschter Führerschein, mit bei sich. Im Zuge der weiteren durchgeführten Ermittlungen wurde festgestellt, dass der Terrorverdächtige unter falschem Namen in Freiburg/Breisgau wohnte. Nach derzeitigem Ermittlungsstand arbeitete er unter falschem Namen als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Freiburg. Auf Anordnung des Amtsgerichts Mannheim durchsuchten LKA-Ermittler am Freitagabend die Freiburger Wohnung. Dort wurden eine Vielzahl digitaler Datenträger, zahlreiche gefälschte Ausweisdokumente und ein fünfstelliger Bargeldbetrag in drei verschiedenen europäischen Währungen sichergestellt. Waffen oder Sprengstoff wurde nicht aufgefunden. Das LKA wertet die sichergestellten Beweismittel nun aus. Inwieweit sich möglicherweise weitere, der ETA zuzuordnende Personen im Umfeld des Festgenommenen aufgehalten haben, ist ebenfalls Gegenstand der Ermittlungen. Dazu wird auch ein intensiver Informationsaustausch mit den französischen und spanischen Ermittlungsbehörden durchgeführt. Der 51-jährige Terrorverdächtige wurde am 1. November dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der aufgrund des Europäischen Haftbefehls die Untersuchungshaft zur Vorbereitung der Auslieferung anordnete.

Weitere Auskünfte können aufgrund der laufenden Ermittlungen derzeit nicht gegeben werden.

Rückfragen bitte an:

Landeskriminalamt Baden-Württemberg
Telefon: 0711 5401-3012
E-Mail: pressestelle-lka@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Landeskriminalamt Baden-Württemberg, übermittelt durch news aktuell