Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-HST: Suche nach vermisster Jugendlichen aus Stralsund

Stralsund (ots) - Seit den gestrigen Abendstunden, 19.03.2019, gilt die 16-jährige Sabine PAVLOVA aus ...

POL-HB: Nr.: 0202 --Entschärfung von zwei Fliegerbomben--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Borgfeld, Hinter dem Großen Dinge Zeit: 19.03.2019, ab 11.30 Uhr Am ...

15.02.2019 – 22:09

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) Aichelberg - Autobahn 8 nach Unfall gesperrt
Mehrere Personen wurden bei einem Unfall verletzt. Die Autobahn war zeitweise komplett gesperrt. Es bildete sich ein langer Rückstau.

Ulm (ots)

Ein 20-Jähriger war am Freitagnachmittag gegen 16.30 Uhr auf der BAB 8 zwischen den Anschlussstellen Kirchheim/Teck-Ost und Aichelberg in Richtung München unterwegs. Als er mit seinem Ford Fiesta vom mittleren auf den linken Fahrstreifen wechselte, übersah er einen Pkw Mercedes GLC, weil ihn die Sonne im Rückspiegel blendete. Der 40 Jahre alte Mercedesfahrer versuchte noch durch eine Notbremsung einen Zusammenstoß zu verhindern. Das gelang ihm aber nicht mehr, so dass die beiden Autos kollidierten. Der Fiesta schleuderte nach rechts quer über die Fahrbahn und prallte gegen eine Betongleitwand. Der Mercedes krachte in die Mittelleitplanke. Der Fiestafahrer, seine 42-jährige Beifahrerin und der 40-Jährige erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. Ein 17 Jahre altes Mädchen im Fiesta wurde schwer verletzt. Sie war im Fahrzeugwrack eingeschlossen und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 40.000 Euro. Während der Unfallaufnahme war die Richtungsfahrbahn München ca. 1,5 Stunden komplett gesperrt. Vor der Ausleitung an der Anschlussstelle Kirchheim/Teck-Ost bildete sich zeitweise ein Rückstau von über 6 Kilometer Länge.

+++++++++++++++0294880 Polizeiführer vom Dienst/Schni Tel. 0731/188-1111 E-Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm