Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-BO: Unwetter über Bochum verlief verhältnismäßig ruhig

Bochum (ots) - Bereits am Morgen gab es vereinzelt Einsätze, die auf den zunehmenden Wind zurückzuführen ...

28.11.2018 – 17:07

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Heidenheim - Trickdieb macht Beute
Ein Unbekannter haute am Mittwoch in Heidenheim eine Frau über's Ohr.

Ulm (ots)

Der Dieb betrat gegen 14 Uhr ein Geschäft in der Karlstraße. Der Verkäuferin sagte er auf Englisch, dass er aus Dubai sei. Er kaufte für wenige Euros ein, danach wollte er noch Scheine wechseln. Der Mann gab vor, Scheine mit einer bestimmten Nummer zu sammeln. Durch geschicktes Verhandeln gelang es ihm sogar, einige Scheine selbst in die Hand zu nehmen. Nachdem der Dieb das Geschäft verlassen hatte, fehlten auch Scheine. Wie die Verkäuferin der Polizei mitteilte, soll der Unbekannte etwa Mitte 40 sein, etwa 1,85 m groß und dick. Möglicher Weise sei der Mann ein Südländer. Er habe braune Haut und dunkelbraune Haare, die er mit Gel nach hinten gelegt hatte. Der Dieb habe einen Ohrring getragen und gepflegt ausgesehen, nur die Fingernägel seien abgekaut gewesen. Eine etwas jüngere Frau, vermutlich auch eine Südländerin, habe den Mann begleitet. Auch sie habe gepflegt gewirkt. Die Frau sei etwa 1,65 m groß und habe ihre dunklen Haare zu einem Zopf mit blonden Strähnen gebunden. Beide sprachen Englisch. Das Polizeirevier Heidenheim (07321/3220) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht den Täter mit der Begleiterin.

Tipps der Polizei:

Zeigen Sie Mut "zur Unhöflichkeit". Verprellen Sie lieber Fremde, bevor Sie bestohlen werden. Lassen Sie Fremde nicht in Ihre Geldbörse schauen. Lassen Sie sich nicht beim Wechseln helfen. Geben Sie das Wechselgeld erst dann heraus, wenn Sie zuvor den zu wechselnden Betrag erhalten haben. Sind Sie misstrauisch, wenn immer wieder neue Wechselwünsche hervorgebracht werden. Achten Sie auf die Fahrzeuge, die nach einem "Geldwechselgeschäft" wegfahren und merken Sie sich bitte das Kennzeichen. Verständigen Sie die Polizei.

++++++++++02250943

Holger Fink, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
E-Mail: Holger.Fink@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung