Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) Wäschenbeuren - Haus nach Brand unbewohnbar
Am Donnerstag brannte in Wäschenbeuren der Keller eines Wohnhauses.

Ulm (ots) - Kurz vor 11 Uhr meldete ein Zeuge, dass im Fliederweg ein Haus brenne. Die Rettungskräfte rückten mit einem Großaufgebot an. Neben Polizei und Feuerwehr war auch der Rettungsdienst im Einsatz. Beim Eintreffen der ersten Streifenwagenbesatzung drang starker Rauch aus dem Gebäude. Zwei Bewohner standen vor dem Haus. Im Innern war keiner mehr. Die Bewohner hatten den Rauch gerochen und das Gebäude rechtzeitig verlassen. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr brachte den Brand rasch unter Kontrolle. Nach ersten Erkenntnissen brach der Brand in einem Kellerraum des Hauses aus. Er breitete sich rasch aus und zerstörte das ganze Kellergeschoss. Auch das Erdgeschoss wurde durch die starke Hitzeentwicklung in Mitleidenschaft gezogen. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar. Die Ermittler vom Polizeiposten Rechberghausen sind jetzt auf der Suche nach der Brandursache. Laut einer ersten Schätzung beträgt der Schaden am Gebäude rund 300.000 Euro.

++++++1556132

Dominik Köhler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: