Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-BOR: Borken - Nachtrag zur Suche nach vermisster Person

Borken (ots) - Die Polizei Borken sucht weiterhin nach der vermissten 89-jährigen Elisabeth Soller aus Borken. ...

POL-HM: Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Hameln und der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Shisha-Bar-Kontrollen im Landkreis Hameln-Pyrmont und Holzminden

Landkreise Hameln-Pymont und Holzminden (ots) - Die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden hat am Freitag ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

10.07.2018 – 10:33

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) Göppingen - Fahrer kümmert sich nicht um Schaden
Die Polizei ermittelt gegen einen 23-Jährigen wegen Verkehrsunfallflucht.

Ulm (ots)

Ein Zeuge beobachtete am Montagabend in Göppingen einen Verkehrsunfall. Gegen 20 Uhr prallte an der Einmündung Blumenstraße/Theodor-Heuss-Straße ein Mercedes gegen ein Verkehrsschild. Der Fahrer stieg aus und schaute sich den Schaden an. Als er unerlaubt von der Unfallstelle wegfuhr, notierte sich der Zeuge das Nummernschild und rief bei der Polizei an. Die konnte den Fahrer und das Auto wenig später antreffen. Der Schaden am Auto beträgt rund 5000 Euro, der am Schild 500.

Hinweis der Polizei: Die Zahl der Fälle von Unfallflucht stieg im vergangenen Jahr um fünf Prozent. "Mittlerweile flüchtet jeder Fünfte nach einem Unfall. Das ist unsozial, verwerflich und nicht akzeptabel", sagt die Polizei. "Immer mehr flüchten, aber auch immer mehr werden ermittelt", weiß die Polizei aber auch. Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt sondern eine Straftat. Wer mit seinem Auto einen Schaden verursacht, muss auf den Geschädigten warten. Oder die Polizei verständigen. Sonst drohen Freiheitsstrafe oder Geldstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist dagegen meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

++++++1286985

Uwe Krause, Pressestelle, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell