Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

15.06.2018 – 12:13

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ehingen - Zwei 90-Jährige werden am Telefon ausgefragt
Unbekannte riefen am Donnerstagvormittag bei zwei betagten Ehingerinnen an und fragten sie nach ihren finanziellen Verhältnissen aus.

Ulm (ots)

Kein Schaden ist bei zwei Betrugsversuchen in Ehingen entstanden. Mit der gleichen Masche rief eine unbekannte Frau bei zwei Seniorinnen an und gab sich als Verwandte aus. Wegen einer finanziellen Notlage fragte die Betrügerin die beiden Damen nach ihren finanziellen Verhältnissen aus. Beide Frauen folgten nicht den Anweisungen und durchschauten den Betrug.

Tipps der Polizei:

   -	Die Polizei wird Sie niemals um Geldbeträge bitten. 
   -	Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen 
Verhältnissen preis. 
   -	Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie 
einfach auf. 
   -	Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. 
   -	Lassen Sie grundsätzlich keine Unbekannten in Ihre Wohnung. 
   -	Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der 
die angebliche Amtsperson kommt. Suchen Sie die Telefonnummer der 
Behörde selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die 
Telefonauskunft geben. 
   -	Wichtig: Lassen Sie den Besucher währenddessen vor der 
abgesperrten Tür warten. 
   -	Fordern Sie von angeblichen Amtspersonen, zum Beispiel 
Polizisten, den Dienstausweis. 

+++++1106969 / 1107360

Michael Morlock/Uwe Krause, Pressestelle Polizei Ulm, Tel. 0731 188-1111, ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm