Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MG: Radfahrerin wird bei Verkehrsunfall Konstantinstraße schwer verletzt

Mönchengladbach (ots) - Eine 59-jährige Pkw-Fahrerin wollte am Mittwochabend gegen 19:15 Uhr auf der ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

18.05.2018 – 10:43

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Verletzte in der Tram
Der Ulmer Straßenbahn hat am Donnerstag ein Autofahrer die Vorfahrt genommen.

Ulm (ots)

Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 50-Jähriger die Blücherstraße entlang. Als er die Wagnerstraße überqueren wollte achtete er nicht auf die Tram. Die war eben im Begriff, von der Haltestelle loszufahren. Der Tramfahrer musste stark bremsen, um einen Zusammenstoß mit dem Citroen des 50-Jährigen zu vermeiden. Das gelang ihm auch. In der Straßenbahn aber erlitten zwei Mitfahrer leichte Verletzungen. Nun ermittelt die Polizei gegen den 50-Jährigen. Ihn erwartet eine Strafanzeige.

Hinweis der Polizei: Fast täglich ereignet sich in Ulm ein Verkehrsunfall, bei dem Menschen zu Schaden kommen und die auf Missachten der Vorfahrt zurückzuführen sind (2017: 324 Unfälle). Diese Zahl ist auf lange Sicht annähernd unverändert. Dem begegnet die Polizei mit gezielten Kontrollen. Denn die Verkehrsunfälle sind nach Ansicht der Polizei darauf zurückzuführen, dass Fahrer schneller vorankommen wollen: Sie missachten dabei die Vorfahrt, fahren zu schnell, biegen falsch ab oder überholen falsch. Nur um schneller voranzukommen werden Leben und Gesundheit aufs Spiel gesetzt, wobei der Zeitgewinn minimal ist. Im Regelfall gehe es um maximal zwei Minuten. "Wir wollen dafür werben, dass sich jeder die Zeit nimmt, Rücksicht zu nehmen. Dann kommen alle sicher an", erklärte die Polizei.

++++++++++ 0915880

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm