Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (BC) Riedlingen - Dank Zeugin Flucht verhindert
Eine Unfallflucht scheiterte am Montag in Riedlingen.

Ulm (ots) - Ein 38-Jähriger fuhr gegen 17 Uhr mit seinem Holzvollernter auf der Landstraße von Riedlingen in Richtung Altheim. Hinter ihm hatte sich eine Autoschlage gebildet. Ein VW-Fahrer wollte die Forstmaschine überholen. Als das Auto des 38-Jährigen auf Höhe des Führerhauses war, kam die Forstmaschine auf die Gegenfahrbahn und drückte den Volkswagen in die Leitplanke. Der 38-Jährige Lenker des Holzvollernters fuhr weiter. Der Volkswagen war nicht mehr fahrbereit. Eine Zeugin hatte den Vorgang beobachtet. Sie ließ den VW-Fahrer in ihr Auto einsteigen. Gemeinsam folgten sie dem 38-jährigen bis Altheim. Dort stoppten sie den Fahrer und verständigten die Polizei. An dem Auto entstand ein Schaden von etwa 9.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt. Der 38-Jährige Fahrer des Holzvollernters sieht einer Anzeige wegen Fahrerflucht entgegen.

Hinweis: "Hinschauen, helfen, melden" sind die drei Stichworte, mit denen die Polizei im Rahmen der Aktion "Stopp der Unfallflucht" dafür wirbt, Verantwortung zu übernehmen. Wer nach einem Unfall so handelt, übernimmt Verantwortung und trägt dazu bei, dass die Geschädigten nicht auf ihrem Schaden sitzen bleiben.

+++++0458959

Judith Wolf, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: