Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Langenau - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei: Mit Messer verletzt.

Ulm (ots) - Viele Fragen wirft eine Auseinandersetzung dreier Männer am frühen Sonntagmorgen in Langenau auf.

Bekannt ist bereits, dass die Männer im Alter von 20, 45 und 46 Jahren Gäste in einer Wirtschaft in der Amtsgasse waren. Gegen 4.50 Uhr verließen der 20- und der 45-Jährige das Lokal. Dort gerieten sie mit dem 46-Jährigen in Streit. Dabei soll der 46-Jährige mit einem Messer zugestochen haben. Der Tatverdächtige und der 20-Jährige trugen schwere Verletzungen davon. Rettungskräfte brachten beide in ein Krankenhaus. Der 45-Jährige verletzte sich leicht. Auch ihn brachten Rettungskräfte in eine Klinik. Er hat sie inzwischen wieder verlassen. In der Nähe des Tatortes fanden die Spurensicherer ein Messer. Ob es sich dabei um die Tatwaffe handelt, ist noch Gegenstand der polizeilichen Untersuchungen. Seit Sonntag laufen die Ermittlungen der Kriminalpolizei (0731/1880) auf Hochtouren. Die Beamten wissen bisher nur, dass es eine Auseinandersetzung zwischen den Männern gab. Die genauen Tatumstände oder der Tatablauf ist den Ermittlern noch nicht bekannt. Ihre Untersuchungen erstrecken sich unter anderem auch darauf, ob sich die Männer bereits im Lokal gestritten haben oder die Auseinandersetzung erst auf der Straße entfacht ist. Die Ermittlungen dauern an.

++++0267905

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Auf Facebook (https://www.facebook.com/PolizeipraesidiumUlm/) und Twitter (https://twitter.com/PolizeiUL).

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: