Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Giengen - Unfallflucht mit hohem Schaden
Bei Giengen verursachte ein Unbekannter am Montag einen Unfall und fuhr davon.

Ulm (ots) - Der Fahrer eines dunklen Autos war gegen 16.20 Uhr auf der Bundesstraße von Herbrechtingen in Richtung Giengen unterwegs. Er bog nach links auf die Auffahrt der A7 in Richtung Würzburg ab. Dabei übersah er einen entgegenkommenden BMW. Der 36-jährige Fahrer des BMW wich nach rechts aus, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei fuhr er gegen einen Leitpfosten. Beim Gegenlenken kam er zu weit nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort kam er zum Stehen. Ein 75-Jähriger erkannte die Situation zu spät. Er konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr mit seinem BMW gegen den BMW des 36-Jährigen. Der Fahrer des dunklen Autos fuhr, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern, auf die Autobahn. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Die Autos waren so kaputt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Den Schaden an den Autos schätzt die Polizei auf etwa 18.000 Euro. Das Auto des unbekannten Fahrers dürfte durch den Unfall nicht beschädigt worden sein. Die Polizei in Giengen (Tel. 07322/96530) ermittelt nun wegen Unfallflucht. Sie sicherte die Spuren und sucht nach dem Fahrer des dunklen Autos.

Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt sondern eine Straftat. Wer mit seinem Auto einen Schaden verursacht, muss auf den Geschädigten warten oder die Polizei verständigen. Sonst drohen Freiheits- oder Geldstrafe und Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist dagegen meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

+++++0278899

Tim Thierer/Judith Wolf, Pressestelle, Telefon: 0731-188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: