Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

09.12.2017 – 11:59

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Betrunkener Autofahrer verursacht Frontalzusammenstoß

Ulm (ots)

Am Samstagmorgen gegen 05.10 Uhr befuhr ein 25 Jahre alter Mann mit seinem Audi TT die Frauenstraße in Richtung Neue Straße. Laut Zeugenaussagen war der Mann mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Noch in der Frauenstraße überholte er ein Streufahrzeug und fuhr anschließend ungebremst über die Kreuzung Neue Straße/ Frauenstraße in die Donaustraße ein. Dort fuhr er entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung. Er kollidierte mit dem an einer roten Ampel stehenden Fiat einer 30 Jahre alten Frau frontal. Durch den Aufprall wurde der Fiat nach hinten weggeschleudert und prallte gegen ein Friseurgeschäft. Der Audi wurde über eine Verkehrsinsel geschleudert, überfuhr ein Verkehrszeichen und prallte gegen ein fahrendes Streufahrzeug, bevor er an einem Gebäude in der Donaustraße zum Stillstand kam. Da der 25-Jährige deutlich unter Alkoholeinwirkung stand, wurde bei ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Zudem wurde an der Unfallstelle sein Führerschein beschlagnahmt. Bei dem Unfall wurden der Unfallverursacher und sein Beifahrer, sowie der Fahrerin des Fiat leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden wird durch die Polizei auf etwa 50.000 Euro geschätzt. Neben der Polizei waren an der Unfallstelle ein Abschleppdienst, die Feuerwehr und eine Kehrmaschine eingesetzt. Das Polizeirevier Ulm-Mitte (Tel: 0731/188-0) hat die Ermittlungen übernommen.

+++++++2327621

Polizeiführer vom Dienst /VIL, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung