Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

07.12.2017 – 11:30

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (BC) Biberach - 17-Jähriger sticht mit Messer zu
Ein Streit endete am Mittwochabend in Biberach mit einer schweren Straftat.

Ulm (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Ulm

Ein 19-Jähriger erlitt eine lebensgefährliche Stichverletzung. Ort der Auseinandersetzung war eine Wohnung in der Felsengartenstraße. Dort wohnt der 19-Jährige zusammen mit drei Mitbewohnern. Am Abend hielten sich im Zimmer des 19-Jährigen zwei Bekannte von ihm zu Besuch auf. Es handelte sich um den 17-Jährigen und eine ebenfalls 17 Jahre alte Jugendliche. Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll es gegen 20 Uhr zwischen dem 19-Jährigen und dem 17-Jährigen zu einer Auseinandersetzung gekommen sein, in deren Verlauf der 17-Jährige unvermittelt mit einem Messer in den Bauch des 19-Jährigen gestochen hat. Der 17-Jährige und das gleichaltrige Mädchen flüchteten anschließend aus der Wohnung. Der 19-Jährige wurde durch den Stich lebensbedrohlich verletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn in die Biberacher Klinik, wo eine Notoperation erfolgte. Die Polizei nahm den 17-jährigen Tatverdächtigen im Zuge der Fahndung gegen Mitternacht fest. Die Kriminalpolizei hat noch in der Nacht die Ermittlungen übernommen und ermittelt wegen einem versuchten Tötungsdelikt. Die Staatsanwaltschaft Ravensburg beabsichtigt jetzt die Vorführung des 17-Jährigen beim Haftrichter. Die mutmaßliche Tatwaffe wurde am Donnerstagmorgen in Tatortnähe aufgefunden.

Uwe Krause, Pressestelle, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de ++++231084

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung