FW MG

FW-MG: Wohnungsbrand

Mönchengladbach Windberg, 20.10.2018; 22:31 Uhr, Annakirchstraße (ots) - Ein aufmerksamer Nachbar meldete am ...

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) Göppingen - Betrüger am Telefon
Am Dienstagnachmittag erhielt ein Mann aus dem Landkreis Göppingen einen Anruf eines Unbekannten.

Ulm (ots) - Der Unbekannte rief gegen 14 Uhr bei einem 66-Jährigen an. Seinen Namen nannte der Anrufer dabei nicht. In dem Gespräch teilte der Unbekannte mit, dass für den Angerufenen eine hohe Gewinnsumme bereit stehe. Wegen einer anfallenden Gebühren müsste der 66-Jährige jedoch zunächst mehrere Hundert Euro bezahlen. An einem Gewinnspiel hat die Familie des Angerufenen jedoch nie teilgenommen.

Die Betrüger versprechen ihren Opfern am Telefon hohe Gewinne. Die Methode ist dabei immer ähnlich: Vor einer Gewinnübergabe werden die Betroffenen aufgefordert, eine Gegenleistung zu erbringen. Sie sollen Gebühren bezahlen, kostenpflichtige Telefonnummern anrufen oder an Veranstaltungen teilnehmen.

Die Polizei empfiehlt:

   - Seien Sie vorsichtig bei unbekannten Anrufern, vor allem, wenn 
     bestimmte Forderungen des Anrufers gestellt werden. Lassen Sie 
     sich nicht unter Druck setzen. Legen Sie den Hörer auf, wenn 
     ihnen etwas merkwürdig erscheint. 
   - Werden Sie angerufen, stellen Sie gezielt Fragen an den Anrufer:
     Nach Namen, Adresse und Telefonnummer der Verantwortlichen. 
   - Notieren Sie sich, die auf dem Display angezeigte Rufnummer! 
     Achtung: Betrüger können diese Nummern auch fälschen. 
   - Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an unbekannte 
     Personen. 
   - Geben Sie niemals persönliche Informationen weiter. Sprechen Sie
     nicht am Telefon über ihre persönlichen oder finanziellen 
     Verhältnisse. 
   - Wenn Sie unsicher sind: Rufen Sie die Polizei unter der 110 oder
     ihre örtliche Polizeidienststelle an. 

Wichtige Tipps zum Schutz vor Telefonbetrügern erhalten Sie in der Broschüre "Vorsicht, Abzocke!". Diese finden sie bei Ihrer örtlichen Polizeidienststelle oder im Internet unter:

https://praevention.polizei-bw.de/wp-content/uploads/sites/20/2017/07/FALTBLATT-Vorsicht_Abzocke.pdf.

Sascha Kerner, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

+++++2158659

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: