Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

19.10.2017 – 16:42

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) Eislingen - Angreifer sticht 28-Jährigen nieder
Ein Beziehungsstreit endete am Mittwochabend in Eislingen mit einer schweren Verletzung.

Ulm (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ulm und des Polizeipräsidiums Ulm

Ein 28-Jähriger hatte am Abend nach einem Streit mit seiner Lebenspartnerin die gemeinsame Wohnung verlassen. Gegen 20.10 Uhr hielt er sich in der Ahornstraße auf, als zwei Bekannte des Pärchens mit einem Auto vorfuhren und ausstiegen. Sie sollen den 28-Jährigen zusammen bedroht haben, wobei einer der Täter ein Messer bei sich geführt haben soll. Der 22-Jährige habe dann mit dem Messer unvermittelt auf den 28-Jährigen eingestochen. Der 28-Jährige trug eine schwere Verletzung am Hals davon. Er flüchtete in einen nahegelegenen Fachmarkt. Die mutmaßlichen Angreifer fuhren mit dem Auto davon. Notarzt und Rettungsdienst brachten den schwer verletzten Mann ins Krankenhaus. Die Polizei nahm die beiden Tatverdächtigen im Zuge der Fahndung in ihrem Auto noch in der Nähe des Tatorts fest. Im Fahrzeug fanden die Beamten das mutmaßliche Tatmesser und einen Schlagstock. Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei haben umfangreiche Ermittlungen eingeleitet. Da sich der zunächst ergebene dringende Tatverdacht eines versuchten Tötungsdelikts nicht erhärtet hat, stellte die Staatsanwaltschaft keinen Antrag auf Erlass eines Haftbefehls gegen die beiden Tatverdächtigen.

Die Polizei sucht Zeugen der Auseinandersetzung. Ebenso werden Zeugen gesucht, die sachdienliche Angaben zu den Beteiligten machen können. Telefon Kriminalkommissariat Göppingen: 07161/632201 - Polizeirevier Göppingen: 07161/632360

Anmerkung: Die Tat hat keinen Zusammenhang zu den heute in Eislingen aufgefundenen drei Toten.

Uwe Krause, Pressestelle, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

++++ 1982209

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm