Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

17.10.2017 – 11:11

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Fußgängerin von Auto erfasst
Beim Abbiegen hat eine Autofahrerin am Montag in Ulm nicht aufgepasst.

Ulm (ots)

Die 32-Jährige kam mit ihrem Ford aus dem Frauengraben. Von dort bog sie nach links in das Hafenbad ab. Ihr kam eine Fußgängerin entgegen, die gerade die Straße überquerte. Das übersah die 32-Jährige. Ihr Auto erfasste die 67-Jährige. Die stürzte und wurde leicht verletzt. Der Rettungswagen brachte die Frau zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus. Die Polizei ermittelt jetzt gegen die Autofahrerin. Die 32-Jährige sieht einer Strafanzeige entgegen.

Die Hälfte der schweren Verkehrsunfälle ist nach Ansicht der Polizei darauf zurückzuführen, dass Fahrer schneller vorankommen wollen: Sie missachten die Vorfahrt, fahren zu schnell, biegen falsch ab oder überholen falsch. Nur um schneller voranzukommen werden Leben und Gesundheit aufs Spiel gesetzt, wobei der Zeitgewinn minimal ist. Im Regelfall gehe es um maximal zwei Minuten. "Wir wollen dafür werben, dass sich jeder die Zeit nimmt, Rücksicht zu nehmen. Dann kommen alle sicher an", erklärte die Polizei.

++++++++++ 1965610

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung