Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ulm mehr verpassen.

25.08.2017 – 14:08

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Heidenheim - Betrunken auf dem Pedelec
Ein Radfahrer musste am Donnerstag Nachmittag Blut abgeben.

Ulm (ots)

Der 60-Jährige fuhr gegen 13.15 Uhr auf der Eulenstraße in Schnaitheim. An der Einmündung zur Lammstraße ordnete er sich in der Mitte ein und hielt an. Aus dem Stand fiel er mit seinem Pedelec auf die Straße. Dabei berührte sein Fahrrad einen Audi, der gerade neben ihm abbog. An dem Auto und dem Pedelec entstand kein Schaden. Auch der 60-Jährige verletzte sich nicht. Der Fahrer des Audis bemerkte in dem Gespräch mit dem Radfahrer, dass dieser nach Alkohol roch. Der Audi-Fahrer verständigte die Polizei. Bei der Kontrolle kam heraus, dass der Mann mehr als 2 Promille hatte. Im Krankenhaus wurde dem 60-Jährigen Blut abgenommen. Das Pedelec musste er stehen lassen. Außerdem wird er wegen Trunkenheit im Straßenverkehr angezeigt.

Die Polizei weist darauf hin, dass auch für Fahrradfahrer Promillegrenzen gelten. Dies kann zu Punkten im Fahreignungsregister und zum Führerscheinentzug führen. Eine Strafanzeige und die Anordnung zu einer medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU)stehen ab 1,6 Promille im Raum. Bei einer gefährlichen Fahrweise oder bei einem Unfall, kann es bereits ab einem Wert von 0,3 Promille zu weitreichenden Folgen kommen.

++++++++++1615297

Judith Wolf, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm