Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ringingen - Zweiräder im Fokus
Am Dienstag nahm die Polizei bei Ringingen verstärkt Motorradfahrer ins Visier.

Ulm (ots) - Spezialisten der Verkehrspolizei kontrollierten in der Zeit von 13 Uhr bis 18 Uhr an den Landstraßen von Ringingen nach Schelklingen und Pappelau. Dort überprüften die Beamten insgesamt 43 Motorräder und 16 Autos. Die Polizisten stellten dabei mehrere Verstöße fest. Ein 34-Jähriger Motorradfahrer hatte keinen Führerschein. Fünf Motorräder waren zu schnell unterwegs. Bei einer Harley-Davidson fielen den Polizisten so viele technische Veränderungen auf, dass die Betriebserlaubnis der Harley erloschen war. Doch nicht nur Motorradfahrer waren zu schnell unterwegs. Die Polizei musste bei 16 Autofahrern feststellen, dass sie zu schnell waren. Die Fahrer sehen nun Anzeigen mit Bußgeldern und Punkten entgegen.

Hinweis der Polizei:

Stellen Sie sich vor, Sie fahren Tempo 50. Ein Fußgänger tritt 30 Meter vor Ihnen auf die Straße. Sie bremsen voll ab, nur noch drei Meter trennen Sie, als ihr Wagen steht. Zum Anhalten haben Sie 27 Meter benötigt. 14 Meter davon, den Reaktionsweg, haben Sie ungebremst verbraucht. Anders bei Tempo 60, also "nur" 10 km/h mehr: Ihr Anhalteweg beträgt nun gut 35 Meter. Sie können nun nicht mehr stoppen und erfassen den Fußgänger mit über 40 km/h! Das kann für den Fußgänger tödlich sein. Deshalb rät die Polizei, die Geschwindigkeitsbeschränkungen unbedingt zu beachten. Und die Geschwindigkeit immer der Situation anzupassen.

Sascha Kerner, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

+++++++1557876

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: