Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Stadt und Polizei kontrollieren Radler
Für Sicherheit in Fußgängerbereichen sorgten am Dienstag Stadt Ulm und Polizei.

Ulm (ots) - Mitarbeiter des Gemeindevollzugsdienstes der Stadt Ulm und Polizeibeamte kontrollierten ab etwa 14.30 Uhr in den Fußgängerbereichen der Stadt. Insbesondere in der Hirschstraße, der Bahnhofstraße und der Pfauengasse mussten die Kontrollierenden die Radler zurechtweisen. Bis gegen 17 Uhr waren es bereits 35 Radfahrer, die angehalten und verwarnt wurden. Die städtischen Bediensteten und die Polizei wiesen die Radler bei der Gelegenheit auch gleich auch die Gefahren hin, die sie durch ihr falsches Verhalten verursachen. Denn fast zwei Drittel der Unfälle mit Radlern, die das Polizeipräsidium Ulm im Jahr 2016 registrierte, wurde von den Radlern verursacht. Dass hier noch viel Überzeugungsarbeit zu leisten ist, zeigte sich auch bei den Kontrollen am Dienstag. Denn viele der Radler zeigten keine Einsicht, warum sie in den Fußgängerbereichen nicht fahren dürfen. Dabei sind diese Bereiche doch gerade für die Schwächsten Verkehrsteilnehmer, die Fußgänger eingerichtet. Dazu gehören auch Kinder und Senioren. Gerade Kinder bewegen sich meist spielerisch und achten nicht auf ihr Umfeld. So können sie sich in Fußgängerbereichen ungefährdet bewegen. Wenn nicht gerade ein Radler kommt. Aber auch die übrigen Passanten können unbesorgt flanieren, während die Radler ihre Schutzbereiche, die Radwege, nutzen können. Stadt und Polizei werden die Kontrollen bis in den Abend fortsetzen.

++++++++++

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: