Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Heidenheim - Beim Rauchen eingeschlafen, Zimmer brannte

Ulm (ots) - Rund 100.000 Schaden entstanden am Mittwoch gegen 01.00 Uhr bei einem Hausbrand in der Brunnenstraße. Vermutlich beim Rauchen vor dem Fernseher ist ein 22-jähriger Mann eingeschlafen. Als er von den Brandgeräuschen wach wurde, stand das Zimmer im 1. Geschoss bereit komplett in Flammen. Die Rettung über das Treppenhaus war nicht mehr möglich und er kletterte daher über ein Fenster aufs Dach und rief von hier aus um Hilfe. Nachbarn alarmierten die Feuerwehr. Gleichzeitig konnten die Eltern und die beiden Schwestern das brennende Haus verlassen. Durch einen drei Meter Sprung vom Dach konnte sich der 22-Jährige retten. Vorsorglich wurden er und seine beiden Schwestern wegen einer eventuellen Rauchgasvergiftung in die Klinik gebracht. Am Haus wurden das Zimmer und Teile des Dachstuhles zerstört. Ein Ehepaar in einem angrenzenden Wohnhauses wurde vorsorglich evakuiert. Gegen 01.40 Uhr hatte die Feuerwehr das Feuer gelöscht.

Bauer, Telefon 0731/188-1111, E-Mail, ulm.pressestelle@polizei.bwl.de, 1515192

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: