Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Erbach - Legehennen zu Tode gequält

Ulm (ots) - In der Nacht von Freitag auf Samstag verging sich ein Unbekannter an freilaufenden Hühnern. Auf einer abgelegenen Wiese im Gewann "Hinterer Hangelenbach" war durch den Eigentümer ein Hühnermobil aufgestellt worden. Das Mobil dient den Tieren als Rückzugsort und gewährt einen zeitgeschalteten Zugang zu den Legenestern. Dem Täter gelang es sich mit einem Schlüssel Zugang zur Fahrzeugtechnik zu verschaffen. Er öffnete ein Legenest, welches für fünf Tiere ausgelegt war. In dieses Nest sperrte er 20 Tiere. Anschließend verschloss er das Nest und setzte die Zeitschaltung außer Betrieb. Die eingesperrten Tiere verendeten jämmerlich.

Bereits vor acht Wochen kam es zu einem ähnlichen Vorfall bei einem benachbarten Hühnermobil. Damals kamen 12 Tiere zu Tode.

Dies Polizei Erbach (07305/933950) führt die Ermittlungen und sucht Zeugen, die Hinweise auf die Taten geben können.

++++++++++++++++++++++++++++1495108;

Polizeiführer vom Dienst (GU);

Tel. 0731/188-1111;

Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: