Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (BC) Biberach - "Geisterfahrt" mit dem Rad endet mit Unfall
Ein Fahrradfahrer ist in der Nacht zum Freitag in Biberach mit einem Auto zusammengestoßen.

Ulm (ots) - Der Mann radelte gegen 1.30 Uhr von der Stadthalle kommend in der Kolpingstraße entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung. Als er verkehrswidrig in die ebenfalls als Einbahnstraße beschilderte Saulgauer Straße abbiegen wollte, prallte er gegen das an der Haltelinie stehende Auto. Der 31-Jährige fiel über die Windschutzscheibe auf die Straße. Der Rettungsdienst brachte ihn zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Weil der Fahrradfahrer erheblich alkoholisiert war, veranlasste die Polizei eine Blutentnahme bei ihm. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass auch der Autofahrer unter Alkoholeinfluss stand. Den 37-Jährigen erwarten nun Punkte, ein Bußgeld und ein Fahrverbot.

Promillegrenzen gelten auch für Fahrradfahrer

Die Polizei weist darauf hin, dass auch für Fahrradfahrer Promillegrenzen gelten. Dies kann zu Punkten im Fahreignungsregister und zum Führerscheinentzug führen. Eine Strafanzeige und die Anordnung zu einer medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU)stehen ab 1,6 Promille im Raum. Bei einer gefährlichen Fahrweise oder bei einem Unfall, kann es bereits ab einem Wert von 0,3 Promille zu weitreichenden Folgen kommen.

Uwe Krause, Pressestelle, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

++++1381629

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: