Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Bus ausgebremst
Die Vorfahrt eines Linienbusses hat am Mittwoch in Ulm ein Autofahrer missachtet.

Ulm (ots) - Der Bus fuhr durch die Wagnerstraße stadteinwärts. Kurz nach 17 Uhr kam ein Ford aus der Blücherstraße. Der Fahrer wollte nach links in die Wagnerstraße fahren. Doch passte der 51-Jährige nicht auf. Er übersah den Bus. Dessen Fahrer musste stark bremsen, um den Zusammenstoß mit dem Ford zu meiden. Deshalb stürzte eine Frau im Bus. Die 47-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte die Frau ins Krankenhaus. Die Polizei ermittelt jetzt gegen den Autofahrer. Ihn erwartet eine Strafanzeige.

Die Hälfte der schweren Verkehrsunfälle ist nach Ansicht der Polizei darauf zurückzuführen, dass Fahrer schneller vorankommen wollen: Sie missachten die Vorfahrt, fahren zu schnell, biegen falsch ab oder überholen falsch. Nur um schneller voranzukommen werden Leben und Gesundheit aufs Spiel gesetzt, wobei der Zeitgewinn minimal ist. Im Regelfall gehe es um maximal zwei Minuten. "Wir wollen dafür werben, dass sich jeder die Zeit nimmt, Rücksicht zu nehmen. Dann kommen alle sicher an", erklärte die Polizei.

++++++++++ 1371492

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: