Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-BOT: Orkantief "Eberhard" zog durch das Bottroper Stadtgebiet.

Bottrop (ots) - Das Orkantief "Eberhard" hat auch in Bottrop seine Spuren hinterlassen. Der Lagedienst wurde um ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

10.07.2017 – 12:05

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) Geislingen - Nach Roller - und Fahrraddiebstahl schwer verletzt/ Im Drogenrausch war ein 26-Jähriger am Sonntag in Geislingen unterwegs.

Ulm (ots)

Gegen 20.15 Uhr war der Rollerfahrer in der Stuttgarter Straße in Richtung Ulm unterwegs. An der Sternplatzkreuzung fuhr er bei rot über die Ampel. Dort war ein Audi unterwegs. Um nicht mit dem Auto zusammenzustoßen, musste der 26-Jährige ausweichen. Dabei stürzte er, rutschte über die Kreuzung und prallte gegen eine Ampel. Verletzt rappelte er sich auf und flüchtete zu Fuß in die Paulusstraße. Dort stahl er ein Fahrrad. Zeugen beobachtete das und sprachen den jungen Mann an. Der flüchtete. Die Zeugen folgten ihm. An der Kreuzung Mozartstraße/ Hohenstaufenstraße kam von links ein Peugoet. Den sah der Radfahrer nicht. Er prallte dagegen und stürzte. Rettungskräfte brachten den schwer Verletzten in ein Krankenhaus. Die Polizei hat noch am Sonntag umfangreiche Ermittlungen aufgenommen. Dabei stellte sich heraus, dass der 26-Jährige Drogen genommen hatte. Ein Arzt im Krankenhaus nahm ihm deshalb Blut ab. Außerdem ermittelten die Beamten, dass der Mann die Yamaha bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag gestohlen hatte. Darüberhinaus hat er keine Fahrerlaubnis. Der Sachschaden, der bei den Unfällen entstand, schätzt die Polizei auf ungefähr 3000 Euro. Die Yamaha war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Der junge Mann muss sich jetzt für seine Taten verantworten: Auf ihn kommen jetzt mehrere Anzeigen zu. Auch die Führerscheinstelle erhält einen Bericht.

++++1295542

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Auf Facebook (https://www.facebook.com/PolizeipraesidiumUlm/) und Twitter (https://twitter.com/PolizeiUL).

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung