Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PPKO: Transporter in Koblenz angezündet?

Koblenz (ots) - Am Mittwoch, 13.02.2019, 00.00 Uhr, wurden der Polizei mehrere brennende Transporter in ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

06.03.2017 – 12:23

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Sontheim an der Brenz - Auto schanzt über Verkehrsinsel
Ohne Verletzte endete ein Unfall am Sonntag in Sontheim.

Ulm (ots)

Ein 47-Jähriger fuhr gegen 6.45 Uhr auf der Umgehungsstraße Richtung Ortsmitte. Auf Höhe des Ortseingangs verlor er die Kontrolle über sein Auto. Er schanzte über den Kreisverkehr an der Heinrich-Röhm-Straße. Der Ford drehte sich um 180 Grad und prallte gegen einen Laternenmast. Unverletzt verständigte der Fahrer die Polizei Giengen. Erste Ermittlungen ergaben: Der 47-Jährige war in einen Sekundenschlaf gefallen. Den Schaden schätzten die Ermittler auf etwa 5.000 Euro. Den Fahrer erwartet nun eine Strafanzeige.

Hinweis der Polizei: Nur wer sich körperlich in der Lage und ausgeschlafen fühlt, sollte als Fahrer ans Steuer sitzen. Neben der eigenen Gesundheit kann ein Unfall Gefahren für Andere bedeuten. Übermüdung kann vor Gericht als körperlicher Mangel angesehen werden und erfüllt im Falle eines Unfalles einen Straftatbestand. Neben der Strafanzeige droht hier der Entzug der Fahrerlaubnis. Damit alle sicher ankommen rät die Polizei daher, den eigenen körperlichen Zustand vor Fahrtantritt kritisch und ehrlich zu prüfen.

++++0406376

Wolfram Bosch, Pressestelle, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@gmx.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung