Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

10.02.2017 – 11:24

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Giengen an der Brenz - Vorfahrt missachtet
Am Freitag krachten früh morgens zwei Autos in Giengen zusammen.

Ulm (ots)

Ein 23-Jähriger fuhr gegen 5:15 Uhr in der Herbrechtinger Straße. Er wollte geradeaus über die Kreuzung in die Bahnhofstraße fahren. In seinem Skoda saß auch ein 25-Jähriger. Die Ampel an der Kreuzung war über Nacht abgeschaltet. Was der junge Fahrer übersah: Aus Richtung Herbrechtingen kam ein BMW. Der 29-Jährige konnte nicht mehr reagieren. Mitten auf der Kreuzung stießen die Autos zusammen. Beide Fahrer sowie der Mitfahrer wurden durch den Unfall leicht verletzt. Ein Rettungsdienst brachte sie zur Behandlung in eine Klinik. An den Autos entstand ein Schaden von etwa 35.000 Euro. Die Polizei Gingen ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den 23-Jährigen.

Hinweis der Polizei: Sind an Kreuzungen Ampeln in Betrieb, gelten deren Signale. Sind die Ampel ausgeschaltet oder ausgefallen, etwa zur Nachtzeit, gelten die Verkehrszeichen. Halten Sie sich an die Vorfahrtsregelung und räumen Sie anderen Verkehrsteilnehmern deren Rechte ein. Unfälle im Kreuzungsbereich können schwerwiegende Folgen haben. Beachten Sie: Gravierende Vorfahrtsfehler können den Entzug der Fahrerlaubnis zur Folge haben!

++++0250466

Wolfram Bosch, Pressestelle, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell