Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

10.02.2017 – 11:13

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Oberdischingen - Betrunkener rammt Vordermann
Durch seinen Alkoholgenuss hat am Donnerstag ein Autofahrer einen anderen gefährdet.

Ulm (ots)

Der 48-Jährige fuhr kurz vor 7 Uhr mit seinem Ford auf der B311 in Richtung Ehingen. Kurz vor Oberdischingen musste der Autofahrer vor ihm seinen VW bremsen. In seiner Trunkenheit bemerkt der Ford-Fahrer dies zu spät. Er fuhr auf den VW auf. Zum Glück wurde niemand verletzt. Die Polizei schätzt den Sachschaden durch diesen Unfall auf rund 2.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme bemerkte die Polizeibeamten schnell, dass der 48-Jährige Alkohol getrunken hatte. Ein Schnelltest bestätigte diesen Verdacht. Der Mann musste mit zur Blutprobe. Einen Führerschein hat er nicht, der wurde ihm bereits entzogen. Jetzt sieht der Autofahrer einer Anzeige entgegen. Das Auto musste er nach dem Unfall natürlich stehen lassen.

Hinweis der Polizei: Gerade bei schweren Verkehrsunfällen ist häufig Alkohol im Spiel. Denn Alkohol schränkt die Wahrnehmung ein, führt zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengt das Blickfeld, beeinträchtigt Reaktion und Koordination und er enthemmt. Diese Mischung ist gefährlich. Deshalb empfiehlt die Polizei, Alkoholgenuss und Fahren konsequent zu trennen. Damit alle sicher ankommen.

++++++++++ 0243452

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm