Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-ME: Vermisstenfahndung nach erkranktem, unbegleitetem Flüchtling - Velbert - 1905134

Mettmann (ots) - Aus einem Velberter Jugendwohnheim wird seit ein paar Tagen ein Jugendlicher vermisst, welcher die ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

25.01.2017 – 10:33

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Laichingen - Junge Frau passt nicht auf
Eine Unachtsamkeit hat am Dienstag bei Laichingen zu einem Verkehrsunfall geführt.

Ulm (ots)

Den Unfall verursachte nach Einschätzung der Polizei eine 27-Jährige. Die fuhr kurz nach 7 Uhr zunächst von Laichingen in Richtung Berghülen. Als sie Machtolsheim passiert hatte, bog sie nach links in den Ort ab. Doch nahm sich die Frau nicht die Zeit, auf den Gegenverkehr zu achten. Deshalb stieß ihr VW mit einem Audi zusammen. Dessen Fahrer, ein 51-Jähriger, wurde leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus. Den Sachschaden an den Autos schätzt die Polizei auf rund 12.000 Euro. Die Polizei ermittelt jetzt gegen die 27-Jährige. Um das Strafverfahren zu sichern musste die Tschechin eine Sicherheit hinterlegen.

Die Hälfte der schweren Verkehrsunfälle ist nach Ansicht der Polizei darauf zurückzuführen, dass Fahrer schneller vorankommen wollen: Sie missachten die Vorfahrt, fahren zu schnell, biegen falsch ab oder überholen falsch. Nur um schneller voranzukommen werden Leben und Gesundheit aufs Spiel gesetzt, wobei der Zeitgewinn minimal ist. Im Regelfall gehe es um maximal zwei Minuten. "Wir wollen dafür werben, dass sich jeder die Zeit nimmt, Rücksicht zu nehmen. Dann kommen alle sicher an", erklärte die Polizei.

++++++++++ 0136953

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung