Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

20.01.2017 – 09:50

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP)Mühlhausen i.T. - Marihuanapflanzen geerntet.

Ulm (ots)

Bereits im September 2016 konnten nach einem Zeugenhinweis durch Beamte des Polizeipostens Deggingen in Zusammenarbeit mit der Fahndung der Kriminalpolizei zwei Beschuldigte auf frischer Tat betroffen bzw. ermittelt werden, die in Mühlhausen im Täle auf einem verwilderten Grundstück in Ortsrandlage insgesamt 7 Marihuanapflanzen angebaut und auch gepflegt hatten. Im Zuge von Observationsmaßnahmen konnten Erkenntnisse gewonnen werden, dass die bis zu 1,80 Meter hohen Pflanzen in den Abendstunden im Schutze der Dunkelheit regelmäßig gewässert und gepflegt wurden. Bei einer geplanten Aktion konnte dann ein 25-jähriger Tatverdächtiger auf frischer Tat festgenommen werden. In diesem Zuge wurden die 7 Pflanzen abgeerntet und anschließend mehrere Wochen fachmännisch getrocknet. Das dann trockene Pflanzenmaterial ergab ein Gesamtgewicht von gut 1,6 kg. Eine durchgeführte Untersuchung des Materials hinsichtlich des THC-Gehaltes beim Landeskriminalamt in Stuttgart ergab, dass aus dem Pflanzenmaterial insgesamt sehr ergiebige Konsumeinheiten hätten gewonnen werden können. Über eingeleitete Ermittlungen konnte ein weiterer 27-jähriger Tatverdächtiger ermittelt werden. Beide Tatverdächtigen erwartet nun ein Verfahren wegen illegalen Anbaus von Marihuana in nicht geringer Menge. Beide Beschuldigte schweigen zum Motiv des Anbaus.

Rudi Bauer, Telefon 0731/188-1111, E-Mail, ulm.pressestelle@polizei.bwl.de,

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm