Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

16.01.2017 – 13:30

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (BC) Kreis Biberach - Fünf Häuser aufgebrochen
Am Wochenende haben Einbrecher im südlichen Kreis Biberach ihr Unwesen getrieben.

Ulm (ots)

Drei der Einbrüche wurden der Polizei am Sonntag aus dem Raum Riedlingen gemeldet. In der Potsdamer Straße in Riedlingen wurde in der Nacht zum Sonntag eine Terrassentür aufgebrochen. Die Täter durchsuchten das Haus. Ob sie hier Beute machten, steht noch nicht fest.

In derselben Nacht brach jemand erst den Wintergarten, dann die Terrassentür in der Schlossstraße in Langenenslingen auf. Im Inneren öffnete der Täter ebenfalls mit Gewalt die Türen. Auch in diesem Fall weiß die Polizei noch nicht, ob etwas gestohlen wurde. Die Bewohner müssen sich erst einen Überblick verschaffen.

Sonntagabend schlichen sich Unbekannte auf ein Grundstück im Fliederweg in Ertingen. Wieder wurde die Terrassentür aufgehebelt. Die Einbrecher suchten in allen Räumen nach Wertsachen. Mit Schmuck und Geld traten sie die Flucht an.

Aus Bad Schussenried wurden gleich zwei Einbrüche gemeldet. Zwischen Freitagabend und Sonntagabend schlug ein Unbekannter ein Fenster im Tiergarten ein. Er öffnete das Fenster und suchte nach den Wertsachen der Bewohner. Mit deren Geld ergriff der Täter die Flucht. In der Lortzingstraße wurde zwischen Samstagabend und Sonntagabend eingebrochen. Wieder schlug der Täter eine Scheibe ein und öffnete das Fenster. In diesem Haus fand der Unbekannte Geld und Schmuck.

In allen Fällen ermittelt die Polizei und sicherte die Spuren. Die Ermittler hoffen dabei auch auch die Mithilfe von Zeugen. Wer in der Nähe der Tatort verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen hat oder sonst Hinweise geben kann wird gebeten, sich bei der Polizei in Riedlingen unter der Telefon-Nr. 07371/9380 zu melden.

Vorbeugung: Laut Polizei scheitert fast die Hälfte der Einbrüche. Wie man sich gegen Einbruch und Diebstahl schützen kann, darüber informieren bei den Polizeidienststellen im Land Kriminalpolizeiliche Beratungsstellen. Für die Menschen in Riedlingen und Umgebung ist diese unter Tel. 0731/188-1444 zu erreichen. Sie informiert kostenlos, unabhängig, produktneutral und kompetent, welche Sicherungen am Haus sinnvoll sind. Ergänzend bietet die Polizei Tipps unter www.k-einbruch.de.

++++++++++ 0082582 0083259 0083428 0083699 0083324

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung