Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

25.12.2016 – 09:08

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Herbrechtingen - Festgenommener verletzt sich selbst

Ulm (ots)

Am Samstag, gegen 21.10 Uhr, wurde eine 17-jährige Jugendliche von einem 58-jährigen Lenker eines spanischen Lastzuges an einer Tankstelle angegangen. Der Mann wurde in Tatortnähe festgenommen. Die Beamten fuhren zum Lastzug des Tatverdächtigen um seine Ausweisdokumente einzusehen. Kurz vor dem Eintreffen schlug sich der gefesselte Mann mit der Handschließe mehrmals in Gesicht. Als die Beamten ihn von weiteren Selbstverletzungen abhalten wollten, begann der Verdächtige mit Spuck- und Beißattacken. Die Gegenwehr des Mannes war so heftig, dass ein Fenster des Streifenfahrzeugs beschädigt wurde. Er wurde aus dem Fahrzeug zu Boden gebracht. Bei ihm wurde eine Klemmtüte mit Marihuana aufgefunden. Außerdem stand er deutlich unter Alkoholeinwirkung. Da der gebürtige Algerier keinen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland nachweisen konnte, wurde durch den Bereitschaftsstaatsanwalt die Erhebung einer Sicherheitsleistung angeordnet. Die Verletzungen des Mannes mussten in der Klinik ärztlich versorgt werden. Ein Polizeibeamter wurde bei der Widerstandshandlung leicht verletzt. Das Dienstfahrzeug ist bis zur Reparatur nicht mehr einsatzfähig.

+++++++++++++++++++++++++++++2400223;

Polizeiführer vom Dienst (GU);

Tel. 0731/188-1111;

Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm