Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

05.12.2016 – 16:19

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Heidenheim - Zu tief ins Glas geschaut
Am Samstag und Sonntag stoppte die Polizei drei Autofahrer in Heidenheim.

Ulm (ots)

Am Samstag fiel einer Streife in Heidenheim ein VW auf. Der Fahrer fuhr gegen 01:35 Uhr in der Wilhelmstraße Richtung Steinheim. Das Auto war deutlich zu schnell unterwegs. Die Polizisten stoppten das Auto im Bereich der Daimlerstraße. Der 20-Jährige Fahrer roch nach Alkohol. Ein Test bestätigte den Verdacht. Die Ermittlungen brachten zudem ans Licht: Der 20-Jährige besaß keinen Führerschein. Der zuständige Richter ordnete eine Blutentnehme an.

Gegen 18:15 Uhr ereignete sich in der Kurt-Bittel-Straße ein Verkehrsunfall. Ein Auto fuhr von der Karlstraße in den Kreisverkehr. Hier übersah die Fahrerin einen Roller. Der Rollerfahrer stürzte beim Zusammenstoß. Er zog sich leichte Verletzungen zu. Die Verkehrspolizei nahm die Ermittlungen auf. Die Polizisten rochen den Alkohol, den der Rollerfahrer getrunken hatte. Zudem besaß auch er keinen Führerschein.

Am Freitag fuhr ein Auto am Kreisverkehr Oggenhausen in den Graben. Der 19-Jährige verlor gegen 4:45 Uhr die Kontrolle über seinen VW. Die Polizei in Heidenheim nahm die Ermittlungen auf. Die Spezialisten fanden schnell die Ursache: Der Fahrer hatte Alkohol getrunken. Er musste Blut abgeben. Alle drei Fahrer erwartet neben der Strafanzeige ein empfindliches Bußgeld.

Hinweis der Polizei: Wie angekündigt führt die Polizei derzeit verstärkt Kontrollen auf den Straßen in der Region durch - zur Sicherheit. http://ots.de/35580c

++++2255048 2258742 2261023

Wolfram Bosch, Pressestelle, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell