PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ulm mehr verpassen.

07.10.2016 – 11:04

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm -Polizeipräsidium Ulm jetzt in den Sozialen Medien präsent
Am 07.10.2016 erfolgte der Startschuss durch den Innenminister Baden-Württembergs

Ulm (ots)

Zusammen mit weiteren Polizeidienststellen erweitert das Polizeipräsidium Ulm seine digitale Präsenz. Ab sofort postet die "Polizei Ulm" regelmäßig Beiträge in Facebook. Zeitgleich startet der Twitter Account unter dem Namen @PolizeiUL

Mit der Präsenz in den Sozialen Netzwerken trägt das Polizeipräsidium Ulm dem Anspruch der Bevölkerung auf eine moderne, dynamische und zeitgemäße Kommunikationsform Rechnung und präsentiert sich zukunftsorientiert.

"Mit den Auftritten in den Sozialen Medien Facebook und Twitter wollen wir die Bürger aktuell über polizeiliche Ereignisse und Maßnahmen informieren und Einblicke in die Vielseitigkeit des Polizeiberufs über ein weiteres Medium geben", sagte Polizeipräsident Christian Nill beim offiziellen Startschuss am Freitag. Das Polizeipräsidium Ulm macht in den Sozialen Netzwerken Informationen, Fahndungsaufrufe und Verhaltenshinweise künftig schnell einer breiten Bevölkerung zugänglich. Veranstaltungstipps, Informationen zu den landesweiten Polizeikampagnen sowie Berufsinformationen sind feste Bestandteile des behördlichen Auftritts.

Der Nachrichtendienst "Twitter" ist unter der Bezeichnung "@PolizeiUL" zu finden. Hauptsächlich soll dieser bei der Begleitung aktueller polizeilicher Einsätze Verwendung finden. Hier sind insbesondere Großlagen und Großveranstaltungen zu nennen. Damit wird dem Informationsbedürfnis der Bevölkerung und der Medien live und aktuell Rechnung getragen.

Für die inhaltliche Gestaltung, also die Posts auf Twitter und Facebook, ist die Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit der Polizei zuständig. "Über unser Führungs- und Lagezentrum werden wir aber auch rund um die Uhr ein Auge auf die sozialen Medien haben", betont Christian Nill, allerdings sind die Onlineauftritte keine zweite "Notrufsäule". Im Notfall ist nach wie vor der Notruf über 110 der richtige Weg zur Polizei.

Judith Wolf, Pressestelle, Telefon 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm