Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) Göppingen - Vater schlug die Mutter eines Unfallopfers und flüchtete mit seinem kleinen Sohn. Die Polizei sucht Zeugen.

Ulm (ots) - Gegen 13.25 Uhr ging am Samstag eine Frau mit ihrem sehbehinderten Sohn auf dem gemeinsamen Geh- und Radweg in der Stuttgarter Straße in Richtung Hauptstraße. Auf Höhe des Kauflandes kamen von hinten ein Mann und sein ca. 8 Jahre alter Sohn mit ihren Fahrrädern angefahren. Der Sohn fuhr dem Sehbehinderten in die Beine und verletzte ihn leicht. Daraus ergab sich ein Streitgespräch zwischen den Elternteilen. In dessen Verlauf schlug der Mann der Frau mit der Hand ins Gesicht. Vater und Sohn flüchteten mit ihren Rädern, ohne sich weiter um die Unfallbeteiligten zu kümmern und ihre Namen anzugeben. Der Mann wird als 40 bis 45 Jahre alter Deutscher beschrieben, der 170-180 cm groß ist, kurze graue Haare hat und zur Unfallzeit eine kurze Hose und ein T-Shirt trug. Er sprach schwäbischen Akzent. Gegen den bisher unbekannten Mann und schlechtes Vorbild für seinen Sohn wird wegen Körperverletzung und möglicherweise Anstiftung zur Unfallflucht ermittelt.

+++++++++++++++++++++++++++

Polizeiführer vom Dienst (WE) 1355773 Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: