Das könnte Sie auch interessieren:

FW Ratingen: Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 - Familie hatte großes Glück

Ratingen (ots) - BAB A3, Fahrtrichtung Oberhausen, 04.05.2019, 14:10 Uhr Gleich mehrere Schutzengel hatte am ...

POL-HH: 190516-4. Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern nach Raub in Hamburg-Eppendorf (siehe auch Pressemitteilung 190307-4.)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.03.2019, 21:50 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Hegestraße Nach einem Raub ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

19.07.2016 – 16:35

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Langenau - Reh kontra Krad
Ein Reh brachte am Dienstag einen Kradlenker bei Langenau zu Fall.

Ulm (ots)

Der Kradlenker fuhr auf der Verbindungsstraße von Witthau in Richtung Langenau. Kurz nach 9 Uhr kreuzte plötzlich ein Reh seinen Weg. Der 60-Jährige stürzte und verletzte sich leicht. Mit dem Rettungsdienst kam er in ein Krankenhaus. An dem Krad des Mannes entstand geringer Sachschaden. Das Reh flüchtete.

Die Polizei rät, insbesondere auf wenig befahrenen Landstraßen mit Wildwechsel zu rechnen. Wildtiere halten sich gern auf Grünstreifen, Feldern und Wiesen auf. Verkehrsteilnehmer sollen hier langsam fahren, aufmerksam und bremsbereit sein.

++++1323013

Annika Müller / Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pressestelle@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731/188-1100
E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung