Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ehingen - Folgenschweres Pinkeln
Ungebührlich war das Verhalten eines Mannes, gefährlich das zweier anderer am Sonntag in Ehingen.

Ulm (ots) - Gegen 2.30 Uhr ging ein 29-Jähriger durch die Graf-Konrad-Straße in Berg. Er war zu dieser Zeit stark betrunken. Ein Alkoholtest ergab später einen Wert von weit über zwei Promille. In diesem Zustand stellte sich der Mann einem Auto in den Weg. Dann habe der Betrunkene, so der Autofahrer später zur Polizei, gegen das Fahrzeug gepinkelt. Der Fahrer sprach den 29-Jährigen an. Der aber trat nur mit dem Fuß gegen den Wagen. Jetzt stieg der 36-Jährige aus seinem Auto und ging auf den 29-Jährigen los. Ein bekannter, 55 Jahre alt, half dem 36-Jährigen. Sie schlugen auf den Betrunkenen ein, bis Zeugen beherzt eingriffen. Dann verständigten die Zeugen die Polizei. Der 36-Jährige und der 55-Jährige ergriffen deshalb die Flucht. Dank der guten Meldung der Zeugen stellten Polizeibeamte die beiden Männer noch vor Griesingen. Der 36-Jährige war zu dieser Zeit ebenfalls betrunken. Sein Komplize nicht. Die Polizei ermittelt gegen die beiden Männer jetzt wegen der gefährlichen Körperverletzung.

Das Verhalten der Zeugen und Helfer lobt die Polizei. Sie hätten überlegt gehandelt und so Schlimmeres verhindert und Verantwortung übernommen. "Tu was" heißt eine Aktion der Polizei, die Zeugen ermutigt, richtig zu handeln. Weitere Informationen dazu gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.aktion-tu-was.de.

++++++++++ 1256575

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: