Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Zeuge hilft
Verantwortung hat am Sonntag in Ulm der Zeuge eines Unfalls übernommen.

Ulm (ots) - Der Mann hatte kurz nach 10.30 Uhr beobachtet, wie ein Autofahrer aus einer Parklücke an der Wörthstraße fuhr. Dabei rammte er mit seinem VW einen Nissan. Der Zeuge sprach den Verursacher an. Er schlug ihm vor, am beschädigten Auto mindestens eine Nachricht zu hinterlassen. Immerhin war an dem Fahrzeug ein Schaden von rund 600 Euro entstanden. Doch der VW-Fahrer setzte sich nur in seinen Wagen und fuhr weiter. Jetzt tat der Zeuge, was der VW-Fahrer hätte tun sollen: Er verständigte die Polizei. Den Beamten nannte er das Kennzeichen am VW. Im Laufe der Ermittlungen meldete sich der 76-Jährige, den den Unfall verursacht hatte, dann bei der Polizei. Denn ihm war zu Ohren gekommen, dass die Polizei an der Unfallstelle war. Den Mann erwartet jetzt eine Strafanzeige. Hätte er gleich selbst die Polizei verständigt, wäre er mit einem Bußgeld davongekommen.

"Hinschauen, helfen, melden" sind die drei Stichworte, mit denen die Polizei im Rahmen der Aktion "Stopp der Unfallflucht" dafür wirbt, Verantwortung zu übernehmen. Deshalb lobt die Polizei ausdrücklich das Verhalten des Zeugen. Er habe Verantwortung übernommen und dazu beigetragen, dass der Besitzer des beschädigten Autos nicht auf seinem Schaden sitzen bleibt.

++++++++++ 1259410

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: