Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Dietenheim - Baumfällarbeiten mit Hindernissen
Absolut unvorsichtig handelte ein Waldbesitzer am Mittwoch in Dietenheim.

Ulm (ots) - Ein Waldbesitzer fällte in den frühen Abendstunden im Wald an der Zollbergstraße einen Baum. Dies sollte möglichst unkompliziert geschehen, deshalb legte er selbst Hand an den 15 Meter hohen Stamm an. Als er ihn abgesägt hatte, fiel er jedoch nicht wie erhofft in den Wald. Stattdessen stürzte das Gewächs in Richtung Straße. Kleinere Bäume fingen es auf und verhinderten zunächst dessen Fall. Dem 84-Jährigen wurde es nun doch zu brenzlig. Deshalb rief er gegen 21 Uhr einen professionellen Baumfäller. Dieser zeigte sich ob der gefährlichen Situation geschockt. Um zu verhindern, dass der 4 Tonnen schwere Baum auf die Fahrbahn fällt, rief er die Feuerwehr. Die sorgte dafür, dass das Gehölz im Wald zu Fall kam. Die hinzugerufene Polizei sperrte für ungefähr drei Stunden die Straße in der Nähe des Sportplatzes. Der Mann muss sich nun für sein riskantes und wenig umsichtiges Verhalten verantworten.

Bereits ein mittelgroßer Baum kann jeden Besitzer ganz leicht überfordern. Je größer der Baum, umso schwieriger ist die Aufgabe. Und gerade in der Nähe von Straße ist die Gefahr groß, dass der Baum auf dort landet und möglicherweise ein Auto oder Passanten unter sich begräbt. Ganz sicher geht man, wenn man das Fällen einem Profi überlässt. Zumindest sollte man sich aus Sicherheitsgründen nie alleine ans Baumfällen machen.

++++1183488

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: