Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Giengen - Beim Bremsen in den Graben gerutscht
Zeugen sucht die Polizei zu einem Unfall am Dienstag bei Giengen.

Ulm (ots) - Wie berichtet (http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/3214191), war gegen 8.30 Uhr eine Autofahrerin von der Landesstraße zwischen Heidenheim und Giengen abgekommen. Ein Zeuge hatte dies gesehen. Er kam aus der Gegenrichtung und hielt seinen Wagen am rechten Fahrbahnrand an. Dann sicherte er die Unfallstelle mit Warnblinklicht ab und kümmerte sich um die Verunglückte. Gegen 9 Uhr kam aus Richtung Giengen ein weiteres Fahrzeug, das an dem Auto des Helfers vorbeifuhr. Dazu musste der Fahrer auf den Gegenfahrstreifen ausweichen. Eine 49-Jährige, die mit ihrem VW entgegenkam, bremste deshalb ab. Doch die Straßenglätte machte auch ihr zu schaffen. Sie rutschte mit ihrem VW nach rechts in den Acker. Auch diese Frau wurde leicht verletzt. Der Fahrer des anderen Autos fuhr derweil einfach weiter. Ihn sucht jetzt die Polizei. Dazu bittet sie auch um Zeugenhinweise. Wer den Unfall beobachtet hat oder Hinweise auf den unbekannten Fahrer geben kann wird gebeten, sich beim Polizeirevier Giengen unter der Telefon-Nr. 07322/96530 zu melden.

++++++++++++++++ 2375006

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: