Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

20.12.2015 – 11:03

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) Geislingen/Steige - Heizdecke gerät in Brand
Wegen einer defekten Heizdecke wurde ein Schlafzimmer ein Raub der Flammen.

Ulm (ots)

Mehrere Personen wurden leicht verletzt, als am Samstagmorgen kurz vor 7.00 Uhr eine Heizdecke in Brand geriet. Eine 88 Jahre alte Frau und ihre 10-jährige Enkelin erwachten, weil ein Rauchmelder im Schlafzimmer auslöste. Sie stellten fest, dass eine Heizdecke im Bett der 10-Jährigen offensichtlich auf Grund eines technischen Defekts angefangen hatte zu rauchen, weshalb der Melder auslöste. Nachdem es der älteren Frau nicht gelang die Decke vom Bett zu ziehen, verschlossen sie die Türe und begaben sich zu einer Nachbarin. Als die Feuerwehr an dem Mehrfamilienhaus in der Stuttgarter Straße eintraf, hatte sich die Heizdecke im Schlafzimmer bereits entzündet und das Mobiliar in Brand gesetzt. Dabei entstand ein Schaden von ca. 25.000 Euro. Das Mädchen und die Frau wurden mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Eine 82 Jahre alte Hausmitbewohnerin erlitt während der Löscharbeiten einen Schwächeanfall und musste ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Stuttgarter Straße war während der Lösch- und Rettungsarbeiten zeitweise komplett gesperrt. Eine Gefahr für die anderen Hausbewohner bestand nicht.

+++++++++++++++2324403 Polizeiführer vom Dienst/Schni Tel. 0731/188-1111 E-Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung