Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

12.11.2015 – 16:23

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: Ulm - Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei teilen mit: Nach Brand im Hotel in Haft
Nach dem Brand in einem Ulmer Hotel steht jetzt eine 29-Jährige unter einem schweren Verdacht.

Ulm (ots)

Wie Staatsanwaltschaft Ulm und Polizeipräsidium Ulm mitteilen soll die Frau für den Brand verantwortlich sein. Der Brand war, wie berichtet (http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/3170860), am frühen Dienstag in einem Ulmer Hotel ausgebrochen. Zeugen hatten ihn früh entdeckt und Feuerwehr und Polizei verständigt. So waren die Hotelgäste schnell in Sicherheit und der Brand früh unter Kontrolle. Den Gesamtschaden am Hotel schätzt die Polizei auf rund 50.000 Euro.

Im Zuge der Ermittlungen zur Brandursache tat sich ein Verdacht gegen die Bewohnerin des Zimmers auf, in dem der Brand entstand. Nachdem eine technische Ursache ausgeschlossen werden konnte erhärtete sich der Verdacht, dass sie zumindest fahrlässig den Brand verursacht hat. Die Frau wurde deshalb am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt. Der erließ auf Antrag der Ulmer Staatsanwaltschaft gegen die Frau einen Haftbefehl wegen fahrlässiger Brandstiftung. Seither befindet sich die 29-jährige Bulgarin in einer Justizvollzugsanstalt.

++++++++++++++++ 2054395

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell