Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-LIP: Blomberg. Dealer festgenommen.

Lippe (ots) - Am vergangenen Donnerstag, gegen 17:15 Uhr, wollten Zivilkräfte der Polizei einen 20-Jährigen ...

07.10.2015 – 12:37

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) UIm - Vermutlich technischer Defekt löst Amok-Alarm an Schule aus
Gegen 11.30 Uhr wurde an der Friedrich-List-Schule in Ulm ein Amok-Alarm ausgelöst

Ulm (ots)

Die Polizei entsandte sofort alle verfügbaren Streifen an die Schule und umstellte das Gebäude. Beamte der Polizei, welche speziell für solche Szenarien ausgebildet sind, durchsuchten die Schule. Sie konnten keinerlei Anzeichen auf Tätigkeiten in der Schule feststellen. Es stellte sich heraus, dass es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen Fehlalarm handelte. Bereits eine Stunde später konnte wieder Entwarnung gegeben werden. Die Absperrung wurde um 12.35 Uhr aufgehoben. Vertreter der Stadt Ulm sowie der Schule verschafften sich direkt vor Ort ein Bild. Rettungskräfte und Notfallseelsorger wurden alarmiert. Sie kümmerten sich anschießend um die Schüler. Die Ermittlungen zur Alarmauslösung dauern an.

Tobias Schmidberger, Pressestelle, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung