PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ulm mehr verpassen.

18.07.2015 – 12:03

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Unfallbeteiligte widersprechen sich
Unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang machen zwei Beteiligte bei einem Auffahrunfall.

Ulm (ots)

Mit Hilfe von unbeteiligten Zeugen möchte die Polizei ein Unfallgeschehen klären, das sich am Freitagnachmittag gegen 15.00 Uhr auf dem Kuhbergring ereignete. Zwei Autofahrer im Alter von 38 und 48 Jahren befuhren den Kuhbergring in Richtung Söflingen. An der Einmündung Egginger Weg ordneten sich beide auf dem linken Fahrstreifen ein und warteten bei Rotlicht vor der Ampel. Als die Lichtsignalanlage auf Grün umschaltete fuhren beide Pkw los, wobei der Jüngere auf den Pkw des Älteren auffuhr. Dabei entstand ein Schaden von ca. 4.000 Euro an den Autos. Gegenüber der Polizei gab der 38-Jährige an, dass der Vorausfahrende zweimal stark abbremste, obwohl es dafür keinen Grund gab und er deshalb auffuhr. Der ältere Pkw-Lenker gab zu Protokoll, dass er einen Lkw überholen wollte, der auf dem rechten Fahrstreifen fuhr und er deshalb gar keinen Grund hatte abzubremsen. Die Polizei bittet deshalb Zeugen des Unfalls sich unter der Telefonnummer 0731/188-3812 zu melden.

+++++++++++++++1287718 Polizeiführer vom Dienst/Schni Tel. 0731/188-1111 E-Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm