Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) Deggingen - 85-jähriger Mann bei Brand ums Leben gekommen

Ulm (ots) - Bei einem Wohnungsbrand in der Mühlstraße kam am Montagmorgen ein 85-jähriger Mann ums Leben. Drei weitere Personen erlitten Rauchgasvergiftungen und mussten ärztlich behandelt werden. Der Schaden beläuft sich auf 70.000 Euro. Gegen 05.00 Uhr wurde von der Tochter des Ehepaares, die im 2. Stock des Dreifamilienhauses wohnt, der Brand in der Wohnung der Eltern im 1. Obergeschoss bemerkt. Ein alarmierter 29-jähriger Feuerwehrmann aus der Nachbarschaft musste aufgrund der starken Rauchentwicklung seinen Rettungsversuch abbrechen, konnte seinen eintreffenden Kameraden, die mit Atemschutzgeräten ausgerüstet waren, den Weg in der Wohnung genau beschreiben. Diese konnte das Ehepaar aus der Wohnung bergen. Für den 85-jährigen Ehemann kam jede Hilfe zu spät. Der Feuerwehrmann und die 86-jährige Ehefrau mussten mit Rauchgasvergiftungen in die Klinik gebracht werden. Die Feuerwehren von Deggingen und Geislingen, die mir rund 60 Helfern ausgerückt waren, hatten den Brand rasch gelöscht. Neben den sieben Fahrzeugen der Feuerwehr war das DRK zahlreich an den Unglücksort ausgerückt. Die 47-jährige Tochter, die den Brand gemeldet hatte, konnte über eine angelegte Leiter mit einer leichten Rauchvergiftung das Haus verlassen. Die Brandursache muss noch geklärt werden. Kriminaltechniker haben die Ermittlungen aufgenommen.

Rudi Bauer, Telefon 07161/63-2032; E-Mail ulm.pressestelle@polizei.bwl.de,

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: