Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (ES) Wendlingen - Nach Tanklasterunfall Autobahnnach Ulm gesperrt

Ulm (ots) - Nach einem Tanklasterunfall in den Morgenstunden ist die Autobahn A8 ab der Anschlussstelle Wendlingen nach Ulm bis mindestens 12 Uhr gesperrt. Am Montagmorgen war gegen 3.45 Uhr der Fahrer eines mit Benzin und Diesel beladenen Tankfahrzugs an der Steigung zwischen Wendlingen und Kirchheim aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Autobahn abgekommen. An der steilen Böschung kippte der Tanklaster um und kam anschließende auf der Fahrbahn zum Liegen. Der Lkw-Lenker wurde dabei verletzt und musste in die Klinik gebracht werden. Der Schaden wird auf 270.000 Euro geschätzt. Zur Bergung des Fahrzeugs musste die Autobahn nach Ulm gesperrt werden. Seit 07.00 Uhr werden 34.000 Liter Benzin und Diesel aus der unbeschädigten Hülle des Tanklasters umgepumpt. Lediglich Betriebsstoffe des Lkws mussten von den Feuerwehren, die aus dem Großraum ausrückten, abgebunden werden. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Wendlingen ausgeleitet. Im morgendlichen Berufsverkehr kam es zu erheblichen Behinderungen. Auch der Verkehr auf der B 433 von und nach Nürtingen kam zum Erliegen. Rudi Bauer, ulm.pressestelle@polizei.bwl.de, Telefon 0731/188-1111,

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: