Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

27.03.2015 – 02:58

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Giengen/Brenz - Wohnhaus ausgebrannt

Ulm (ots)

Am Donnerstag, gegen 23.30 Uhr, wurde die Feuerwehr zu einem Brand eines Wohnhauses in Giengen/Brenz-Burgberg gerufen. Ein zweigeschossiges Wohnhaus stand beim Eintreffen der Rettungskräfte bereits in Vollbrand. Die drei Bewohner des brennenden Hauses hatten das Gebäude schon verlassen. Da die Gefahr bestand, dass die Flammen auf das angebaute, benachbarte Wohnhaus übergreifen, wurde dieses Gebäude evakuiert. Die Feuerwehr konnte bei den Löscharbeiten das Übergreifen der Flammen auf das Nachbargebäude verhindern. Das brennende Gebäude war aber nicht mehr zu retten. Es wurde durch den Brand stark beschädigt und ist nicht mehr bewohnbar. Die dreiköpfige Familie, ein Ehepaar und deren erwachsene Tochter, werden von einer Verwandten aufgenommen.

Die Feuerwehren Giengen/Brenz, Burgberg, Hermaringen und Heidenheim waren bei den Löscharbeiten im Einsatz. Weiterhin waren vier Rettungswagen vor Ort. Beim Versuch das Feuer zu löschen zogen sich drei Anwohner leichte Verletzungen zu. Zwei Bewohnerinnen des ausgebrannten Hauses sowie die verletzen Helfer (31, 49 und 51 Jahre) wurden zur Untersuchung und Behandlung in eine Klinik gebracht. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf ca. 200.000 Euro. Von der Polizei wurden die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

++++++++++++++++++++0531484

Polizeiführer vom Dienst /HÄU, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell