Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Bus ausgebremst - Sechs Personen sind am Sonntag in einem Ulmer Linienbus verletzt worden.

Ulm (ots) - Den Bus chauffierte gegen 16.20 eine 38-Jährige von Böfingen Richtung Stadtmitte Ulm. Sie bediente auch die Haltestelle Eichberg Nord. Als sie dort losfuhr, musste hinter ihr ein Autofahrer bremsen. Das brachte den 41-Jährigen offenbar so in Rage, dass er den Bus überholte und vor ihm bis zum Stillstand abbremste. Deshalb musste auch die Busfahrerin bremsen. Allerdings so stark, dass sich im Bus sechs Fahrgäste leicht verletzten. Der Mercedesfahrer machte zunächst gegenüber der Fahrerin seinem Ärger Luft, dann setzte er sich in sein Auto und fuhr weg. Um die Verletzten kümmerte er sich nicht. Der Rettungsdienst brachte eine Verletzte ins Krankenhaus, die anderen wollten selbst einen Arzt aufsuchen. Die Polizei ermittelte schon kurze Zeit später den 41-Jährigen als mutmaßlichen Fahrer. Ihn erwartet jetzt eine Strafanzeige.

+++++++++++++++++ 2228245

Wolfgang Jürgens, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: