Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Steinheim am Albuch - Riskantes Überholmanöver führt zu schwerem Unfall
Lebensgefährlich verletzt wurden eine Autofahrerin und ein Autofahrer, als ihre Pkw frontal zusammenstießen.

Ulm (ots) - Nicht angepasste Geschwindigkeit und ein riskantes Überholmanöver sind vermutlich die Ursachen für einen schweren Verkehrsunfall, der sich am Samstag gegen 12.00 Uhr auf der B466 ereignete. Eine Zeugin befuhr die Strecke in Richtung Heidenheim. Vor ihr fuhr von einem Parkplatz nach dem Sontheimer Wirtshäusle ein Lkw auf die Bundesstraße ein, ohne dass die Zeugin ihre Geschwindigkeit verringern musste. Von hinten näherte sich ein 47 Jahre alter Pkw-Lenker, wie Zeugen später angaben, mit offensichtlich überhöhter Geschwindigkeit. Der Autofahrer überholte trotz Überholverbots und eines kurvigen Straßenverlaufs die Zeugin. Als er auch den Lkw überholen wollte, näherte sich Gegenverkehr, weshalb der 47-Jährige versuchte hinter dem Lkw einzuscheren. Dabei streifte er allerdings den Lkw. Der Pkw-Lenker zog sein Fahrzeug deshalb wieder nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er frontal mit dem entgegenkommenden Auto einer 39 Jahre alten Frau zusammen. Die beiden allein im ihren Fahrzeugen befindlichen Autofahrer erlitten dabei lebensgefährliche Verletzungen. Zahlreiche Rettungskräfte, darunter ein Hubschrauber, waren zur Versorgung der Verletzten im Einsatz. Während der Unfallaufnahme war die Bundesstraße bis gegen 14.45 Uhr gesperrt. Die Straßenmeisterei richtete eine Umleitungsstrecke ein. Den Schaden an den Autos bezifferte die Polizei mit ca. 25.000 Euro. Der Lkw fuhr vor dem Eintreffen der Polizei von der Unfallstelle weg, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Es ist nur bekannt, dass es sich um einen weißen Lkw mit einem Höchstgewicht zwischen sieben und zehn Tonnen handeln soll. Der Fahrer und sein Beifahrer sind wichtige Zeugen, weshalb sie gebeten werden, sich bei der Verkehrspolizeidirektion Heidenheim, Tel. 07321/97520, zu melden.

+++++++++++++++ Polizeiführer vom Dienst/Schni Tel. 0731/188-1111 E-Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: